Geschichte

Ein Haus mit einer langen Geschichte voller Gastfreundschaft und Freude an Gästen aus aller Welt.

 

Bereits um 1910 begrüßte die „Villa Eder“ das erste Mal Urlauber. Damals noch in einfachen Zimmern, Etagen-Bädern und fast ausschließlich zur Sommerfrische. Seither hat sich so einiges getan und kaum ein Stein ist auf dem anderen geblieben:

 

 

1910

Der Tourismus in Mayrhofen kam mit der neu erbauten Zillertalbahn im Jahre 1903 voll auf Schienen.
Ein Haus nach dem Anderen bot Platz für Gäste, die sich an unserer Natur erfreuten und erholt von ihrer Sommerfrische zurück nach Hause kehrten.

 

Ca. 1910 entschieden sich Gottfried Eder und seine Frau dazu, auch in der "Villa Eder" Gäste aufzunehmen und haben somit den Grundstein für die langanhaltende und sich stets entwickelnde Geschichte unseres Familienbetriebes gelegt.

 

Die hauseigene Bäckerei, die seit jeher das Grundunternehmen der Familie war, ergänzte sich wunderbar mit der Vermietung und versorgte die Gäste mit allen Köstlichkeiten die gewünscht wurden.

Nach dem ersten Weltkrieg und mit dem Aufschwung der Wirtschaft kamen neue Trends und für Gottfried Eder eine weitere Geschäftsidee - eine Sodawassererzeugung, die um 1920 in Betrieb genommen wurde.

 

 

 

 

1930

Sohn Johann Eder mit seiner Gattin Juliane übernahmen ca. 1926 die Villa Eder mit all seinen Unternehmen und führten das Haus mit Liebe und harter Arbeit weiter.

 

Im Laufe der Zeit wurde es leider nötig die nicht mehr sehr lukrative Bäckerei zu schließen. Aus dem Verkaufsraum wurde ein Lebensmittelgeschäft und die Backstube im Keller wich dem boomenden Bereich der Sodawassererzeugung, wo ab sofort auch die allerseits beliebten und begehrten Eder-Limonaden entstanden.

 

Natürlich blieb der Tourismus auch nicht stehen. 1954 wurde die Penkenbahn feierlich eröffnet und ermöglichte den Besuchern des Ortes einen leichten Aufstieg in die Berge. Auch unsportliche Gäste konnten somit den beeindruckenden Ausblick auf unsere Zillertaler Alpen genießen.
Langsam wurden auch die ruhigen Wintermonate immer beliebter und die Ära des Skitourismus in Mayrhofen wurde dank der Penkenbahn eingeläutet.

 

 

 

1965

1962 wurde es wieder Zeit den Betrieb in die Hände der nächsten Generation zu geben. Hans Eder und seine Frau Trude übernahmen die hart aufgebauten Unternehmen der Eltern.

 

Eine zweite Bergbahn wurde 1969 in Mayrhofen eröffnet - Die Ahornbahn.
Der Tourismus wuchs und damit auch die Ansprüche der Gäste. 1971 war es an der Zeit das Gästehaus für die Besucher zu renovieren und auszubauen.

 

Mit dem wachsenden Tourismus wuchs natürlich auch die Nachfrage an die Sodawassererzeugung. 1980 wurde diese an den Ortsrand ausgelagert und ausgebaut. Im gleichen Atemzug wurde das Lebensmittelgeschäft vergrößert um jegliche Wünsche der Kunden abzudecken.

 

 

 

 

 

1992

Nach den vielen Jahren die Hans und Trude sich um die Gäste im Haus gekümmert haben, durften nun die heutigen Chefleute den Betrieb weiterführen. Michael und Roswitha Eder übernahmen 1992 das Gästehaus Eder.
Um am Puls der Zeit zu bleiben, wurden 1993 die Zimmer renoviert. Etagenbäder wichen neuen Zimmer mit Dusche und WC.

 

Tatendrang, Eifer und Spaß an der Arbeit hat sich bis in die aktuelle Generation weitervererbt. So wollen Michael und Roswitha bis heute immer das Beste für ihre Gäste bieten können.

 

 

2003

Somit wurde 2003 der Entschluss gefasst, dass die Frühstückspension einem komplett neuen Konzept samt neuen Haus weichen muss.

Nach einem großen Umbau entstand das heutige Apparthotel Ederfeld. Aus den alten Zimmern wurden 10 großzügige Appartments. Eine Saunalandschaft, ein Fitnessraum und ein großer Garten runden das 4 Sterne Angebot ab.

 

Mit viel Liebe kümmern sich seit dem Michael und Roswitha Eder um die Gäste des Hauses und sind stets bemüht den Urlaub in unserem Haus für jeden unvergesslich zu machen.

 

Wie die Familiengeschichte schon vermuten lässt, arbeitet die 5.Generation bereits im Betrieb mit und blickt mit viel Freude in die Zukunft.

 

 

 © Zillertaler Höhenstraße by www.ederfeld.at